Vom Winde verweht oder ein Schatz für die Ewigkeit

18. Sonntag im Jahreskreis, Lesejahr C

Machen wir es kurz, es liegt am einzelnen ob er zusehen will, wie das was er angehäuft hat vom Winde verweht wird, oder ob er schlau ist und genügend einsetzt, um damit sich einen Schatz im Himmelreich zu sichern.

Hier die Lesungen:

Hier die Predigt:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s