Lernen mit Jesus, anders als sonst

Was lernen Menschen eigentlich als erstes und was als letztes Wissen für ihr Leben? Und welches Lernen hilft nicht nur in Schule und Beruf, sondern taugt auch noch fürs ewige Leben? Antworten darauf gibt es seit drei Sonntagen im sechsten Kapitel des Johannesevangeliums. Angefangen hat es mit der Speisung der 5000 Männer, da hat Gott aus dem wenigen was wir zu geben vermögen, so viel für eine riesige Menschenmenge gemacht und alle die dabei waren sind satt geworden. Aber, und das war dann die Erfahrung, des darauffolgenden Sonntags, mit Gott läßt sich auch keine Politik machen, jeden Tag ein Wunder nimmt uns Menschen aus der Verantwortung dessen, was Gott uns anvertraut hat. Und schließlich der vergangene Sonntag, da wird deutlich, dass mein Taufschein kein Garantieschein ist, wenn ich nichts mit dem Geschenk des Glaubens anzufangen weiß, darum bedeutet zu glauben auch, zu beobachten, zu verstehen, zu lernen, zu leben wie Jesus mit den Menschen lebte. Nicht ihn kopieren, sondern Kraft meines Glaubens zu leben als Glaubender an Jesus Christus.

https://w.soundcloud.com/player/?url=https%3A//api.soundcloud.com/tracks/485785509&color=%23ff5500&auto_play=false&hide_related=false&show_comments=true&show_user=true&show_reposts=false&show_teaser=true&visual=true„>

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s