Predigt am 2. Sonntag in der Fastenzeit

Ein herzliches Willkommen!

Am vergangenen Sonntag stand das Ereignis der Verklärung Jesu im Mittelpunkt.(Mt 17, 1-9)

Das Evangelium beinhaltet verschiedene Bilder, allein das ganze Geschehen mit dem Herrn allein wäre wichtig zu betrachten, oder die Anwsenheit der beiden großen Gestalten des Alten Testamentes Mose und Elija. Diese zwei Aspekte des Evangeliums aber haben mich zu dem geführt, was ich diesmal in den Mittelpunkt gestellt habe, oder die Person in der ich mich am ehesten wiederfinde, Petrus. Petrus nicht als den Apostel zu sehen, sondern ihn als den Menschen zu begreifen, in dem ich am ehesten selbst dem Geschehen auf dem Berg der Verklärung Jesus am nahesten sein kann, in dem ich Parallelen endecke. Die Begeisterung mit Jesus auf den Berg zu gehen, angekommen zu sein, die Furcht, wenn Gott in meinem Leben sehr deutlich wird und alles anders werden kann und letztlich die Suche nach meiner eigenen, alltäglichen Gottesbegegnung.

Sie sind schon in dieser Woche angekommen, ich lade Sie ein Ihren Berg der Verklärung im Alltag zu suchen und dort Ihre Gottesbegegnung zu finden, um verwandelt wieder in de Alltag zurükzukehren.

Ich wünche Ihnen ein gesegnete Woche und machen Sie was draus!

Ihr

Alexander Stojanovic, Vikar

Hier zur Predigt klicken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s